Anwendungsgebiete

Troubles de l'attention
Aufmerksamkeit ist die Fähigkeit, ein äußeres Ereignis oder einen Gedanken zu selektieren und im Gedächtnis zu behalten. Sie entspricht einem Zustand der Wachheit und Bewusstheit, der das Nervensystem aufnahmefähig macht für Informationen. Aufmerksamkeitsstörungen können bei Kindern und Erwachsenen auftreten. Die Betroffenen können sich nicht ausreichend lange auf eine Arbeit oder Aufgabe konzentrieren, auch wenn diese nur einen geringen intellektuellen Aufwand erfordert und/oder sogar eine gewohnte Routine darstellt (z.B. Wiederholungs- oder Abschreibübungen).
Eine besondere Eigenheit der Aufmerksamkeit ist die Fähigkeit, seine Aufmerksamkeit auf mehrere Informationsquellen oder Aufgaben zu verteilen. Wenn diese kognitiv sehr anspruchsvolle Fähigkeit beeinträchtigt ist, kann das für Kinder in der Schulsituation zu beträchtlichen Schwierigkeiten und seelischen Belastungen führen.

Zusätzlich zur dynamisierenden Wirkung auf das Gehirn („kortikale Aktivierung“), kann die Tomatis®-Methode auch sehr positiv auf die selektive Aufmerksamkeit wirken. Denn das Tomatis®-Verfahren beruht auf einer elektronischen Schaltung, die einen Kontrast von niedrig- und hochfrequenten Tönen produziert, die das Gehirn überraschen und stimulieren. Ziel ist es, das Gehirn anzuregen, automatische Mechanismen für die Wahrnehmung dieser Kontraste zu entwickeln. Auf diese Weise lässt sich die selektive Aufmerksamkeit steigern.

web design & development : h2a.lu