Anwendungsgebiete

Troubles affectifs et émotionnels
Wir wissen alle, wie wichtig es ist, unseren Körper zu trainieren und gesund zu erhalten. Aber es ist uns nicht immer bewusst, dass wir auch unser Gehirn trainieren sollten. Durch sensorische Informationen wird unser Gehirn stimuliert und ist dadurch in der Lage, uns energetisch aufzuladen und zu entspannen. Da das Ohr der Hauptkanal des Körpers für die Übermittlung sensorischer Informationen ist, liegt es auf der Hand, dass dem Hören auch hier eine Schlüsselrolle zukommt. Diese Stimulation kann beeinträchtigt sein, wenn das Gehirn einen Sperr- oder Schutzmechanismus auslöst. Dieser Mechanismus kann als Folge eines einzelnen traumatischen Ereignisses auftreten, eines emotionalen Schocks. Außerdem hat das Gehirn die Tendenz, sich nach und nach zu schützen, wenn die äußere Umgebung als aggressiv wahrgenommen wird. Das kann auf Menschen zutreffen, die aus ihrer gewohnten Routine gerissen wurden oder größere Verantwortungen übernehmen müssen, auf Menschen, die orientierungslos sind, sozialem Druck ausgesetzt sind oder unter ähnlichen Belastungen leiden.

Die Tomatis®-Methode wirkt auf das limbische System, das auch mit dem Hörzentrum verbunden ist. Diese Strukturen sind unter anderem verantwortlich für die Verarbeitung von Emotionen, für das Gedächtnis und das Lernen. Außerdem spielt die Hörschnecke, ein Organ des Innenohrs, die Rolle einer «kortikalen Aktivierung». Die Tomatis®-Methode beeinflusst das limbische System und die Hirnrinde und wirkt somit auch bei der Behandlung von emotionalen Störungen bei depressiven Verstimmungen und Angst. Außerdem trägt sie sehr effizient zur Stressreduzierung bei.

web design & development : h2a.lu