Anwendungsgebiete

Amélioration de la voix et de la musicalité
Ein traditionelles Anwendungsgebiet der Tomatis®-Methode betrifft die Steigerung der Musikalität und die Optimierung der gesprochenen Stimme oder der Singstimme. Die Methode wirkt direkt auf jene zerebralen Mechanismen, die Wahrnehmung mit Aktion verbinden. So beruht das Grundprinzip der Tomatis®-Methode darauf, dass jede Modifizierung der Mechanismen, die auf Wahrnehmung und Analyse einer akustischen Botschaft beruhen, auch auf die Art der Wiedergabe dieser akustischen Botschaft einwirkt, egal ob gesprochen, gesungen oder durch ein Musikinstrument übermittelt.
Wichtig ist für eine gute Stimme nicht nur ein gutes Hören der von außen kommenden akustischen Botschaften, sondern auch und vor allem ein gutes Hören der eigenen Stimme. Dafür ist es erforderlich, die eigene Stimme einzusetzen als Klangquelle, deren Intensität und Qualität exakt zu analysieren und zu kontrollieren sind. Diese akustische Selbstwahrnehmung kann gelingen, wenn die wahrgenommene Schallschwingung korrekt reguliert wird durch die Knochenschallleitung, die in allen Knochen, vor allem aber in den Schädelknochen den Schall übermittelt.

web design & development : h2a.lu