Das Hörtraining - in vier Schritten zum Erfolg

  1. L'entretien préalable

    Das Vorgespräch

    Sie absolvieren einen psychopädagogischen Test, der speziell auf Ihre Problematik zugeschnitten ist, gefolgt von einem Gespräch mit einem Therapeuten, der in dem entsprechenden Fachgebiet speziell geschult ist (siehe die verschiedenen Profile unter "Wo Sie uns finden").

    Qualifizierte Fachkräfte können auch einen Hörtest mit dem Gerät TLTS durchführen. Dieser Test dient dazu, Ihr Hörpotential festzustellen und etwaige Fehlfunktionen zu entdecken.

  2. Les séances d'écoute

    Die passive Phase des Hörtrainings

    Unter Verwendung von eigens für diesen Zweck entwickelten Geräten hören Sie ein Programm, das Ihr Therapeut für Sie ausgewählt hat. Sie können dieses Programm in einem unserer Zentren durchführen oder mit dem TalksUp®-Gerät auch bei Ihnen zuhause. Weil das Programm Ihr Gehör und Ihr Gehirn stimuliert, müssen die Sitzungen über eine gewisse Zeitspanne hinweg täglich wiederholt werden. Anschließend folgt eine Ruhephase (genannt „Integrationsphase“), die für einen dauerhaften Erfolg wichtig ist.

    Dauer und Anzahl der Sitzungen sind von Ihrer speziellen Problematik abhängig. Üblich sind zweistündige Sitzungen während zwei mal zwei Wochen.

  3. Les séances activesDie aktive Phase des Hörtrainings

    Qualifizierte Therapeuten können auch aktive Sitzungen durchführen. Das sind Übungen mit lautem Lesen und Wiederholungen von Texten, wobei das Gerät Ihre Stimme nach den speziellen Parametern des Tomatis®-Effekts moduliert. Sie hören dabei unmittelbar Ihre eigene Stimme in korrigierter Form und diese wird dadurch unbewusst moduliert. Dieses sehr effektive Training versteht sich als Aufbau und Ergänzung zum Standardprogramm. Es wird daher erst nach erfolgreichem Abschluss des passiven Hörtrainingsprogramms angeboten .

  4. L'entretien final

    Der Abschlusstest

    Am Ende des Hörtrainingsprogramms wird ein Abschlusstest durchgeführt. So lassen sich Ihre Fortschritte einschätzen und entscheiden, ob weitere Sitzungen empfehlenswert sind. Die Erfolge der Tomatis®-Methode sind in der Regel dauerhaft. Es ist also meist nicht notwendig, über die beiden ersten Hörtrainingsblöcke hinaus weitere Hörsitzungen zu absolvieren. Bei einigen Problemstellungen kann es jedoch sinnvoll sein, das Programm zu verlängern.

web design & development : h2a.lu