Direkt zum Inhalt

Wissenschaftlicher Ansatz

Wenn Ihre Hörverarbeitung eingeschränkt ist, so ist das auditive System, also ein hochwirksamer sensorischer Integrator, gestört. Diese Störung kann erhebliche Auswirkungen auf Ihre persönliche Entwicklung und Ihr Wohlbefinden haben. Die Tomatis® Methode arbeitet an der Rezeption und Integration von Hörreizen durch das Ohr und hilft Ihnen, das Gehirn wirkungsvoll zu stimulieren sowie Hörbeeinträchtigungen zu minimieren. Durch die Verbindungen von Psychologie, Anatomie und Physiologie fließen sowohl Elemente der Neurowissenschaften als auch der Kognitionswissenschaft in die Tomatis® Methode ein.

Attention

Aufmerksamkeit

Neue Mechanismen entwickeln

Haben Sie schon mal versucht, jemandes Aufmerksamkeit zu erreichen, indem Sie mit den Fingern schnipsen? Wir nutzen das Überraschungselement, wenn wir Aufmerksamkeit erzielen wollen. Das Gehirn ist in der Tat sehr empfindlich bei Änderungen, die es nicht vorhersehen kann.

Aufmerksamkeit ist die Fähigkeit, ein äußeres Ereignis oder einen Gedanken auszuwählen und im Bewusstsein zu behalten. Aufmerksamkeit entspricht dem allgemeinen Wachzustand und der Vigilanz, die das Nervensystem in die Lage versetzt, grundsätzlich für jede eingehende Information empfänglich zu sein. Eine spezifische Form der Aufmerksamkeit besteht darin, sie auf mehrere Stimulationsquellen zu verteilen.

Aufmerksamkeitsstörungen können bei Kindern und Erwachsenen auftreten und führen gewöhnlich zu Konzentrationsschwäche. Sie wirken sich auf viele kognitive Funktionen aus, alles braucht mehr Zeit, jede Lernsituation ist belastet und Schulkinder ermüden unweigerlich.

Das Tomatis® Hörtraining basiert auf der ‘Elektronischen Wippe', Sie bewirkt Klangkontraste, die das Gehirn ständig überraschen, so bleibt es wach und aufmerksam. Ziel ist es, im Gehirn neue Mechanismen zu automatisieren, damit Veränderungen wieder leichter wahrgenommen werden können. Dadurch wird die selektive Aufmerksamkeit gestärkt.

Dynamism

Dynamik

Stimulation des Ohres zur Energetisierung des Gehirns

Mehr als 80% der sensorischen Stimulation des Gehirns kommt vom Ohr. Sowohl im Wachzustand als auch im Schlaf schickt das Ohr unablässig Reize an unser Gehirn. Schon ab dem vierten Schwangerschaftsmonat ist das Ohr das erste voll funktionierende Organ des Ungeborenen.

Das menschliche Innenohr, die Cochlea, ist für die “kortikale Energetisierung” verantwortlich. Das Ohr muss stimuliert werden, damit Gehirn und Körper immer genug Energie zur Verfügung haben. Klang ist also unerlässlich für ein erfülltes Leben. Je reicher eine Musik an hochfrequenten Obertönen ist, desto intensiver ist ihre Wirksamkeit auf die Formatio reticularis. Das ist ein weit verzweigtes neuronales Netzwerk, das den Wachzustand des Gehirns steuert.

Aus diesem Grund verwenden wir hauptsächlich die Violinkonzerte Mozarts.

Tomatis Sprache

Sprache

Die audio-vokale Schleife wird aktiviert

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, wie stark sich Ihre Stimme verändert, wenn Sie von einem Gefühl überwältigt werden? In solchen Situation braucht man ein paar Sekunden, um wieder normal sprechen zu können. Der Grund dafür liegt in einer „Störung“ der audio-vokalen Schleife, was bedeutet, dass unser Gehirn die Töne der eigenen Stimme nicht mehr korrekt analysieren kann.

In der Tat besteht das Grundprinzip der Tomatis® Methode darin, dass sich jede Veränderung des Hörens (Rezeption und Analyse einer akustischen Nachricht) auf die Stimme (Klangfarbe, Deutlichkeit etc.) auswirkt.
Um gut zu funktionieren, bedient sich die audio-vokale Schleife der auditiven Diskrimination, der phonologischen Bewusstheit und Rhythmusintegration, die jeder Mensch (eigentlich) mühelos aktivieren kann. Diese Fähigkeiten gehören zur menschlichen Natur und gehen weit über das Phänomen der Sprache hinaus. Sie sind die Grundlage für alle Lernprozesse.

Die Tomatis® Methode hat eine starke Wirkung auf die audio-vokale Schleife. In den aktiven Sitzungen hören Sie Ihrer eigenen Stimme zu, nachdem sie durch die Elektronische Wippe® moduliert wurde. Die Wippe wird je nach Intensität und Frequenzspektrum Ihrer Stimme - mit dem Schwerpunkt auf die hohen Frequenzen hin - aktiviert. Diese Frequenzen spielen beim Spracherwerb eine wichtige Rolle. Dieser Effekt fordert ihr Gehirn heraus: Es muss sich nun an diese veränderte Modulation anpassen.

Dadurch lernen Sie, die Strukturen und Rhythmen der eigenen Stimme besser zu integrieren.

Motorik und Balance Tomatis

Motorik und Balance

Das vestibuläre System wird optimiert

Das Ohr empfängt nicht nur Laute, sondern entscheidet auch über Gleichgewicht, Rhythmus und Koordination. Versuchen Sie einmal, beim Gehen ein Ohr zuzuhalten und Sie werden bemerken, dass Sie deutlich spürbar an Gleichgewicht verlieren.

Das Gleichgewicht hängt vom Vestibulum ab, dem Teil des Innenohrs, der das Gehirn über jede noch so kleine Bewegung des Körpers informiert. Das Ohr reguliert also die Körperhaltung mit und hält die Balance aufrecht. Durch ihre Wirkung auf das Vestibulum kann die Tomatis® Methode dem Körper helfen, das Knochengerüst neu zu justieren und die Aufrichtung (Vertikalität) wiederzugewinnen. Das Gehirn bekommt also immer klarere und vor allem eindeutige Nachrichten vom rechten bzw. linken Ohr über das Vestibulum. Infolgedessen sind motorische Reaktionen deutlich koordinierter, flüssiger und besser organisiert.

Aus diesem Grund wirkt die Tomatis® Methode so positiv auf motorische Störungen. Darüber hinaus spielt das Vestibulum durch seine komplexen Verbindungen zum Gehirn eine grundlegende Rolle bei der Integration von Musik- und Sprachrhythmen.